BeWo-Auxilio GbR • Ritter & Hill • Adresse: Kanalstr. 8 • 41460 Neuss •
Telefon: 02131-4057430 • Mobil: 0176-56974993 (Ritter) • 0176-47026632 (Hill) • E-Mail: info@bewo-auxilio.de

 

Herzlich willkommen bei BeWo-Auxilio!1

Wir bieten Ambulant Betreutes Wohnen für Menschen an, die – neben ihren eigenen Erfahrungen und Fähigkeiten – Begleitung und Unterstützung bei der praktischen Lebensgestaltung benötigen, aufgrund einer

  • Suchterkrankung,

  • psychischen Erkrankung oder

  • Doppeldiagnose.

Was ist Ambulant Betreutes Wohnen?

  • Wohnform, in der Menschen mit psychischer Beeinträchtigung bzw. Suchterkrankung in eigener Wohnung als Einzelperson, Paar oder Wohngemeinschaft leben können

  • (möglichst) selbstständige Lebensführung, soziale Eingliederung und Teilnahme am öffentlichen Leben

  • regelmäßige Unterstützung im Alltag durch Fachkräfte

  • Aufbau einer tragfähigen konstanten Beziehung zu einer – im Idealfall – immer gleichen Bezugsperson.

Leitbild

Wir sind ein vom Landschaftsverband Rheinland anerkannter Privatanbieter des Ambulant Betreuten Wohnens. Unsere Zielgruppe sind Menschen im Rhein-Kreis-Neuss mit Behinderung nach § 53 SGB XII. Wir möchten mit unserem Angebot Menschen mit Suchterkrankung, psychischer Erkrankung oder Doppeldiagnose die Teilnahme am Leben in der Gemeinschaft (wieder) ermöglichen und dieses verbessern.

Ein wichtiger Aspekt unserer täglichen Arbeit ist das (selbstständige) Wohnen – ein elementares Grundbedürfnis des Menschen. Viele unserer Klienten sind aus unterschiedlichen Gründen in ihrer Wohnfähigkeit eingeschränkt und/oder hierin gefährdet. Aufgrund diverser Einschränkungen ist es vielen von ihnen nicht möglich, den Alltag ohne Unterstützung so zu bewältigen, dass ein selbstbestimmtes Wohnen in der eigenen Wohnung gelingt.

Mit unserer wertschätzenden, empathischen und echten Grundhaltung – die auch eine kritisch-respektvolle Auseinandersetzung nicht ausschließt – geben wir unseren Klienten die nötige Orientierung und Stabilität. Gemeinsam werden Strategien, Lösungen und neue Wege entwickelt, um die schwierigen Aufgaben des alltäglichen Lebens auch mit der bestehenden Beeinträchtigung zu bewältigen und die eigenen Kompetenzen/Ressourcen zu stärken.

Ein weiterer wichtiger Bereich stellt die Verbesserung der sozialen Kontakt- und Beziehungsfähigkeit unserer Klienten dar. Hierfür werden von unserem Team regelmäßig unterschiedliche Freizeit- und Gruppenangebote geplant und durchgeführt. Bei den Aktivitäten werden unterschiedliche Ideen und individuelle Wünsche unserer Klienten im möglichst hohen Umfang berücksichtigt, um auch hier eine partizipierende Umgangsweise zu ermöglichen. Unser Leitmotiv ist angelehnt an das Menschenbild und den methodischen Ansatz des Empowerments: "Den Menschen stärken" – als Rezept gegen die erlernte Hilflosigkeit. Der Blick wendet sich von den Schwächen und Abhängigkeiten des Einzelnen ab, hin zu seinen Stärken und Eigenressourcen (Herriger N. , 2010). Um die individuellen Schwierigkeiten zu erfassen und optimale Ziele und Maßnahmen daraus abzuleiten, wird als gemeinsame Arbeitsgrundlage ein Individueller Hilfeplan (IHP) erstellt. Er bildet die Grundlage für eine Bewilligung der Eingliederungshilfe durch den Landschaftsverband Rheinland (LVR) als Kostenträger.

 

Weiterführende Informationen entnehmen Sie bitte unserem Konzept, das Sie hier als PDF herunterladen können:

 

Konzept (Download):

 

 

 

________________________________________________

1  aus dem spanischen für: Unterstützung, Beihilfe, Beistand, Erleichterung, Hilfe(-leistung)

^